AGB

 § 1 Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Für die mit Hebamme Martina Koll-Braun (im Weiteren “Hebamme” genannt) im Verein Hebammenzentrum – Verein freier Hebammen, ZVR-Zahl: 260765418, 1090 Wien, Lazarettgasse 6/2/1 (im nachfolgenden „Verein“ genannt) angebotenen Kurse gelten die nachstehenden Vertragsbedingungen jeweils als zwischen der Hebamme/dem Verein und der Vertragspartnerin vereinbart.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind verbindlich für den gesamten gegenwärtigen und künftigen Geschäftsverkehr zwischen der Hebamme/dem Verein und der Vertragspartnerin, auch wenn darauf nicht ausdrücklich Bezug genommen wird.

§ 2 Angebot und Vertragsabschluss
Die Angebote der Hebamme/des Vereins sind, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist, freibleibend.
Ein Vertrag zwischen der Hebamme/dem Verein und der Vertragspartnerin kommt mit der vollständigen Anmeldung und Einlangen des Kursbeitrages auf dem Konto der Hebamme und der Annahme durch den Verein/die Hebamme zustande. Für das Angebot der Vertragspartnerin ist das von dem Verein/der Hebamme auf der Homepage bereit gestellte oder per E-Mail übersandte Formular zu verwenden.
Der Hebamme/dem Verein steht es frei, Angebote auf Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

§ 3 Vertragsgegenstand
Die Hebamme bietet grundsätzlich kostenpflichtige Angebote an, bei kostenlosen Angeboten findet sich ein ausdrücklicher Hinweis darauf, dass hierfür keine Kosten anfallen. Im Zweifel und wo ein derartiger eindeutiger Hinweis fehlt, sind die Leistungen der Hebamme immer kostenpflichtig.
Art und Umfang der vereinbarten Leistungen ergeben sich aus dem Vertrag (Hausgeburt), aus der Kursbeschreibung und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Die Hebamme verpflichtet sich zur ordnungsgemäßen Abhaltung der angebotenen Kurse. Falls ein Kurs vertreten werden sollte, wird dieser ausschließlich von fachkundig ausgebildeten Hebammen und Fachpersonen geleitet. Die Hebamme behält sich vor Kursinhalte, soweit erforderlich, zu ändern.

Detailinformationen über die angebotenen Kurse sind auf der Homepage der Hebamme/des Vereins unter , https://www.hebammemartina.at, https://www.diestadthebammen.at, https://hausgeburtwien.hebamio.at/ und https://kollbraun.hebamio.at/kursliste und https://www.hebammenzentrum.at/ ersichtlich.

Die Hebamme behält sich vor, einen Kurs dann nicht durchzuführen, wenn die verbindlichen Anmeldungen nicht die erforderliche Mindestanzahl an Teilnehmern erreicht. Diesfalls wird die Vertragspartnerin rechtzeitig informiert und die bereits entrichtete Kursgebühr zurückerstattet.

§ 4 Voraussetzungen für die Teilnahme
Die Hebamme/der Verein hält fest, dass die gesundheitliche Eignung der Vertragspartnerin zur Teilnahme am Kurs Voraussetzung der Berechtigung zur Teilnahme am Kurs ist. Die Vertragspartnerin sichert der Hebamme/dem Verein mit der Unterschrift auf der Anmeldung zu, dass sie zur Teilnahme am Kurs, insbesondere in gesundheitlicher Hinsicht, geeignet ist. Es liegt ausschließlich in der Verantwortung der Vertragspartnerin, sich selbst über ihre gesundheitliche Eignung zur Teilnahme am jeweiligen Kurs durch eine fachärztliche Untersuchung Kenntnis zu verschaffen. Die Vertragspartnerin trifft die alleinige Verantwortung dafür, dass die Teilnahme am Kurs aus gesundheitlichen Gründen möglich und zulässig ist.

Schwangeren Frauen wird empfohlen, vor der Teilnahme am Kurs mit ihrem Gynäkologen Rücksprache zu halten, ob für sie die Teilnahme am Kurs ohne gesundheitliche Beeinträchtigung möglich ist. Die Vertragspartnerin hat bereits im Anmeldeformular Besonderheiten, die für die Hebamme/den Verein von Interesse sein können, wie beispielsweise eine Frühgeburt, Behinderungen oder sonstige Erkrankungen bzw. Risikofaktoren, bekannt zu geben.

Die Hebamme/der Verein behält sich vor, einzelne Vertragspartnerinnen/Teilnehmerinnen vom Kurs auszuschließen, insbesondere wenn sich herausstellt, dass eine Erkrankung oder Beeinträchtigung vorliegt, die eine Gefährdung der übrigen Kursteilnehmer nach sich ziehen könnte. Für diesen Fall steht der Vertragspartnerin kein Rückersatz der Kurskosten zu.

Darüber hinaus behält sich die Hebamme/der Verein auch vor, einzelne Vertragspartnerinnen/Teilnehmerinnen vom Kurs ohne Angabe von Gründen auszuschließen, wobei der Vertragspartnerin für diesen Fall der anteilige Rückersatz der geleisteten Kurskosten zusteht.

§ 5 Anmeldung, Kursbeitrag
Die Voranmeldung zu einem Kurs kann per Kontaktformular über die Homepage erfolgen. Das Angebot der Vertragspartnerin zum Vertragsabschluss ist jedoch erst dann bindend, wenn dem Verein/der Hebamme das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular vorliegt und die Kursgebühr zur Gänze bezahlt ist.

Ein Kurs kommt nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl zu Stande, bei deren Nichterreichen der geleistete Kursbeitrag zurückerstattet wird. Mit der Kursgebühr wird ausschließlich die Teilnahme am jeweiligen Kurs abgegolten, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

Vorübergehende Gesundheitsbeeinträchtigungen der Teilnehmerin, die eine Teilnahme am Kurs unmöglich machen, unregelmäßige Teilnahme am Kurs oder Nichtbesuch des Kurses entbinden nicht von der Zahlung der gesamten Kursgebühr und begründen auch keinen Anspruch auf eine (anteilige) Rückerstattung der Kursgebühr.

Der Kursbeitrag ist unter Anführung des Kurses, des Beginndatums und des Namens der Vertragspartnerin auf das Konto der Hebamme Martina Koll-Braun IBAN AT06 1420 0200 1069 5245, zur Anweisung zu bringen.

§ 6 Stornobedingungen
Bei Stornierung bis 10 Tage vor Beginn eines Kurses werden 30% der Kursgebühr als Bearbeitungskosten einbehalten, bei späteren Stornierungen ist ein Ersatz der Kursgebühr jedoch ausgeschlossen. Der Vertragspartnerin steht es jedoch frei, einen Ersatzteilnehmerin zu benennen. Nur bei Geburtsvorbereitungskursen wird der Vertragspartnerin bei Stornierung auch innerhalb der 10-Tages-Frist gegen Vorlage einer ärztlichen Bestätigung, dass der Vertragspartnerin der Besuch dieses Kurses aus ärztlicher Sicht untersagt wird, 70% der Kurskosten gutgeschrieben.

Bei Erkrankung, Urlaub, sonstigem Fernbleiben oder bei Abbruch des Kurses durch die Vertragspartnerin findet eine Erstattung der Kurskosten nicht statt.

§ 7 Gewährleistung und Schadenersatz
Arbeitskämpfe, Krieg, Feuer, hoheitliche Maßnahmen, Naturkatastrophen, Verkehrsstörungen, Störung der Energie- und Rohstoffversorgung und sonstige Fälle höherer Gewalt, also außergewöhnliche Ereignisse, die die Hebamme/der Verein nicht zu vertreten hat, befreien die Hebamme für die Dauer ihres Bestehens und ihrer Auswirkungen von ihrer Verpflichtung zur Vertragserfüllung.
Schadenersatz ist, insbesondere für den Fall des Leistungsverzuges und einer von der Hebamme zu vertretenden Unmöglichkeit, soweit dieser auf leichter Fahrlässigkeit beruht, ausgeschlossen.
Jegliche Haftung des Vereins/der Hebamme gegenüber der Vertragspartnerin oder allfälligen sonstigen Begleitpersonen, insbesondere für Sachschäden oder Diebstähle (Garderobe, Kinderwagen), wird ausgeschlossen.

Die Aufsichtspflicht über ein teilnehmendes Baby/Kind obliegt während der gesamten Kursdauer sowie auch vor und nach dem Kurs der Begleitperson des teilnehmenden Babys/Kindes.

§ 8 Erfüllungsort
Erfüllungsort für alle Leistungen des Vereins/der Hebamme ist der jeweilige Ort, an dem der Kurs stattfindet.

§ 9 Verwendung personenbezogener Daten, Datenschutz
Wir verweisen hier auf die DSGVO.

§ 10 Gerichtsstand und Rechtswahl
Für alle aus einem Vertrag entstehenden Streitigkeiten, einschließlich einer solchen über sein Bestehen oder Nichtbestehen, wird die ausschließliche Zuständigkeit des Bezirksgerichtes Josefstadt vereinbart.
Für Verträge zwischen der Hebamme/dem Verein und der Vertragspartnerin kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung.

§ 11 Weitere Bestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit aller anderen Bestimmungen. Die Vertragsparteien werden die rechtsunwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung ersetzen, die dem Inhalt und Zweck der rechtsunwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahekommt.

Änderungen oder Ergänzungen eines Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses.

Soweit in diesen Vertragsbedingungen männliche oder weibliche Bezeichnungen enthalten sind, dienen diese der besseren Leserlichkeit und gelten für beide Geschlechter.

§12 Kosten
Die Kosten für Kurse, Vorträge und andere Leistungen sind auf den oben genannten Hompages zu finden.

19.08.2022